StartseiteSuchenKalenderStadtplanInhaltKontaktImpressumPresse
 
Stadt & BürgerWirtschaft & ArbeitFreizeit & Tourismus
Stadt & Bürger>>Rathaus>>Was finde ich wo
  

< zurück
 

Seiten mit ähnlichen Themen:

Anliegen A-Z: Fahrgastbeförderung

Beschreibung

Bewerber um die Erteilung einer Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung müssen ihre Eignung zusätzlich durch einen Funktions-Leistungstest nachweisen (Anlage 5 Nr. 2 FeV).
Dieser Test ist auch bei Verlängerung ab Vollendung des 60. Lebensjahres erforderlich.

Seitenanfang


Gebühren

Erteilung und Erweiterung der Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung (P-Schein) 42,60 €
Verlängerung 38,00 €
Gebührenaufschlüsselung:
Erteilung und Erweiterung der Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung (P-Schein):

  5,10 € - Prüfung Antrag -         Geb. Nr. 201 GebOSt
33,20 € - Ersterteilung FzF -      Geb. Nr. 202.1 GebOSt
  1,00 € - Aufstellung für ZFER - Geb. Nr. 126.2 GebOSt
  3,30 € - Auskunft VZR -            Geb. Nr. 143 GebOSt
  5,10 € - Prüfung Antrag -         Geb. Nr. 201 GebOSt
28,60 € - Verlängerung FzF -     Geb. Nr. 204 GebOSt
  1,00 € - Aufstellung für ZFER - Geb. Nr. 126.2 GebOSt
  3,30 € - Auskunft VZR -            Geb. Nr. 143 GebOSt

Seitenanfang


Benötigte Unterlagen

Für den Führerschein zur Fahrgastbeförderung sind folgende Voraussetzungen/Unterlagen notwendig:


  • Mindestalter: 21 Jahre (19 Jahre für Krankenkraftwagen)
  • Nachweis der Ortskenntnisse für Taxen bei Ersterteilung für das zu erteilende Pflichtfahrgebiet (Ortskundeprüfung)
  • Nachweis über den 2 jährigen Vorbesitz des Führerscheines der Klasse B durch Vorlage des Führerscheines (für Krankenkraftwagen: 1-jähriger Vorbesitz)
  • Erste Hilfe-Nachweis für Krankenkraftwagen
  • Personalausweis, Reisepass oder Meldebescheinigung
  • Führungszeugnis zur Vorlage bei der Behörde (Beantragung des Führungszeugnisses beim Einwohnermeldeamt Ihrer Stadt)
  • Bescheinigung über die körperliche Eignung sowie Funktions- und Leistungstest bei Ersterteilung (im Kreis zuständig für Leistungstest: Dr. Rudow, DEKRA, TÜV), nicht älter als 1 Jahr
  • Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung des Sehvermögens, nicht älter als 2 Jahre
  • bei Verlängerung der Fahrgastbeförderung bis einschließlich 59 Jahre kein Funktions- und Leistungstest notwendig

Seitenanfang


Rechtsgrundlagen (Allgemein)

Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt)

Seitenanfang


Fahrerlaubnis, Führerschein

Zuständige Organisationseinheit(en)

Seitenanfang


Ansprechpartner(innen)

Frau Annekathrin Mehner
E-Mail:
Telefon: 03574 488-288
zum Kontaktformular

Frau Grit Amende
E-Mail:
Telefon: 03574 488-288
zum Kontaktformular

Herr Christian Hannatzsch
E-Mail:
Telefon: 03574 488-288
zum Kontaktformular

Seitenanfang

   [...] Nach oben