StartseiteSuchenKalenderStadtplanInhaltKontaktImpressumDatenschutzPresse
 
Stadt & BürgerWirtschaft & ArbeitFreizeit & Tourismus
Startseite>>Aktuelles>>aktuelle Nachricht
  
< Pressemitteilung

07.03.2019 07:21
Von: Bürgermeister Roland Pohlenz

Pressemitteilung

Zwei neue Ausstellungen im Rathaus


Vom 14.03. bis 09.04.2019 haben interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, zwei  Ausstellungen „Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR“ zu den gewohnten Öffnungszeiten des Rathauses zu besuchen.  


In der Ausstellung „Überwachen. Verängstigen. Verfolgen – Stasi. Die Geheimpolizei der DDR“ wird das Leben mit der Stasi dokumentiert. Da die Stasi ein wichtiges Machtinstrument der Staatspartei SED war und dadurch verfügte sie als Geheimpolizei, Ermittlungsbehörde und Nachrichtendienst über weitreichende Befugnisse. Die Ausstellung ist in fünf Themenbereiche gegliedert und in fünf Einzelschicksalen werden die Auswirkungen auf die Bevölkerung der DDR verdeutlicht.


„Die Ausstellung - Voll der Osten. Leben in der DDR - lädt zu einer Bilderreise in die Zeit der Teilung ein. Gezeigt wird eine ungeschminkte DDR-Realität, an die sich heute selbst Zeitzeugen kaum mehr erinnern. Die Ausstellung präsentiert auf 20 Tafeln über 100 bekannte und unbekannte Fotos von Harald Hauswald. Die Texte der Ausstellung hat der Historiker und Buchautor Stefan Wolle verfasst, der wie der Fotograf in der DDR aufgewachsen ist.“


   [...] Nach oben