StartseiteSuchenKalenderStadtplanInhaltKontaktImpressumDatenschutzPresse
 
Stadt & BürgerWirtschaft & ArbeitFreizeit & Tourismus
Startseite>>Aktuelles>>aktuelle Nachricht
  
< Pressemitteilung

24.10.2019 10:30
Von: bürgermeister Roland Pohlenz

Pressemitteilung

Stadtmodell kann jetzt im Rathaus besichtigt werden


Foto: Stadt Lauchhammer

Das Modell der Stadt Lauchhammer wurde im Rahmen des  4. Stadtfestes Anfang Juli  2019 im Schlosspark zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Es zeigt die Stadt Lauchhammer in den 1980er Jahren  mit all seinen Industrieanlagen. Idee und Realisierung gehen auf das Konto von Fred Hocker und seinem Jugend-forscht-Team. Das Modell verdeutlicht eindrucksvoll, wie die Braunkohle- und Schwermaschinenbau-Industrie das Stadtterritorium geprägt und dominiert hat. Arbeiten und Wohnen waren unmittelbar miteinander verflochten. Brikettfabriken und Kraftwerke befanden sich teilweise mitten im Stadtgebiet. Das Modell zeigt aber auch, wie gravierend  sich die Stadt durch den Rückbau der Industrieanlagen nach der politischen Wende verändert hat.
Auf dem Stadtfest erregte das Modell  bereits große Aufmerksamkeit. Initiator Fred Hocker konnte den Besucherandrang kaum bewältigen. Bürgermeister Roland Pohlenz würdigte das Engagement von Fred Hocker, den Jugendlichen und allen Unterstützern des Projektes.


Nach einigen Ausbesserungen hat das Stadtmodell nun seinen festen Platz im Rathaus in Lauchhammer-Süd gefunden. Es befindet sich im ehemaligen Warteraum des Einwohnermeldeamtes und kann ab sofort während der Öffnungszeiten der Verwaltung besichtigt werden.


Demnächst werden durch den Kultur- und Heimatverein Lauchhammer die Wände des Ausstellungsraumes mit historischen Fotos aus dem Stadtgebiet gestaltet.


Übrigens, im Foyer des Rathauses ist auch das Modell des neuen Rathauses ausgestellt. Nach dessen Fertigstellung im Stadtzentrum wird dort natürlich auch das Stadtmodell einen würdigen Platz finden.


   [...] Nach oben