StartseiteSuchenKalenderStadtplanInhaltKontaktImpressumPresse
 
Stadt & BürgerWirtschaft & ArbeitFreizeit & Tourismus
Stadt & Bürger>>Bauen & Wohnen>>Stadtplanung>>Bauleitplanung
  

< zurück
 

Satzungen Baurecht


 

Abgrenzungssatzung

Ziel der Abgrenzungssatzung ist es, die Grenze des im Zusammenhang bebauten Ortsteils in der Ortslage Lauchhammer festzulegen. Die planungsrechtliche Zulässigkeit des mit der Abgrenzungssatzung festgelegten unbeplanten Innenbereiches ergibt sich damit nicht aus der Satzung selbst, sondern aus dem im Baugesetzbuch für das Einfügungserfordernis im unbeplanten Innenbereich festgelegten Kriterien. Mit der Abgrenzungssatzung können weden Baurechte geschaffen noch entzogen werden. Die Abgrenzungssatzung dient nur der Klarstellung der Grenze zwischen dem Innenbereich und Außenbereich bzw. der Ausräumung von planungsrechtlichen Zweifeln und der Beseitigung planungsrechtlicher Missstände.

04_02_01_010.pdf

Abgrenzungssatzung Lauchhammer-West

660 K

Die Abgrenzungssatzung in den anderen Orts- bzw. Stadtteilen wird zur Zeit noch überarbeitet. Nach Bestätigung durch die Stadtverordnetenversammlung wird diese ergänzt.

   [...] Nach oben