Startseite     Login     Impressum     Datenschutz
Link verschicken   Drucken
 

Parkeisenbahn fasziniert auch nach 65 Jahren

05. 10. 2020

Pressemitteilung

 

Parkeisenbahn fasziniert auch nach 65 Jahren

 

Salutschüsse von Mitgliedern des Lauchhammeraner Schützenvereins „Fortuna“ begrüßten lautstark die Besucher des Schlossparkes am Tag der deutschen Einheit. Am Bergmannstag vor 65 Jahren drehte die damalige Pioniereisenbahn erstmals ihre Runden. Die Feier musste coronabedingt ausfallen und wurde nun am 3. Oktober 2020 nachgeholt. Die deutsche Einheit beeinflusste auch die Entwicklung der Parkeisenbahn. Bürgermeister Roland Pohlenz  erinnerte  in seinen Grußworten  an das unkomplizierte Betreiben der Bahn zu DDR-Zeiten. „Damals gab es jegliche Unterstützung durch die Braunkohlenbetriebe, das änderte sich nach der Wende.“ Zunehmender Verschleiß und technische Probleme führten 1999 schließlich zur Einstellung des Bahnbetriebes.

 „Dass die Bahn heute wieder fährt, ist maßgeblich das Verdienst von Erhard Scheindel“, so Dr. Konrad Wilhelm, Vorsitzender des Traditionsvereins Braunkohle Lauchhammer. Der inzwischen verstorbene Bergbauveteran besorge Sponsoren und mobilisierte weitere Vereinsmitglieder. So konnte im Jahr 2002 der Bahnbetrieb wieder aufgenommen werden. Es gründeten sich die „Freunde der Parkeisenbahn“, die im Traditionsverein integriert sind und die Parkbahn betreiben. „Das ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder weiß ich sehr zu schätzen“, betonte Lauchhammers Bürgermeister. „Mit der Parkeisenbahn im Schlosspark  haben wir ein Alleinstellungsmerkmal, auf das wir sehr stolz sein können. Die Parkeisenbahn hat auch nach 65 Jahren nichts von ihrer Faszination verloren“.

Das zeigten auch wieder die Besucherzahlen an diesem sonnigen Herbsttag. Der Schlosspark in Lauchhammer-West ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und ein beliebtes Ausflugsziel für Groß und Klein. Selbst wenn die Parkbahn nicht fährt, lädt der weitläufige Park zu Spaziergängen oder zu einem Besuch des Tiergeheges ein. Im Rahmen der Jubiläumsfeier fand dort eine Schaufütterung statt.

Ihren Ursprung hatte die Parkbahn bereits 1952 im Puschkinpark. Im damaligen Volkspark begann der Fahrbetrieb 1955. Das Betreiben der Bahn ist übrigens an hohe Auflagen geknüpft. Die Parkbahn unterliegt den gleichen gesetzlichen Regelungen wie die Deutsche Bundesbahn.  In jedem Frühjahr erfolgt eine Inspektion durch die Landeseisenbahnaufsicht. Die Betriebsgenehmigung wird immer nur für 1 Jahr erteilt.

Ein Kinderprogramm mit „Pauline“ und Orgelvorführungen in der Schlosskirche machten die 65-Jahrfeier perfekt. Für die  traditionelle musikalische Bergmannstagunterhaltung sorgte das Orchester der Bergarbeiter Plessa.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Parkeisenbahn fasziniert auch nach 65 Jahren

Kontakt

Bürgerbüro

Stadt Lauchhammer

Wilhelm-Pieck-Straße 2

01979 Lauchhammer

 

Telefon:

03574 488-288

Fax:

03574 488-650

 

Rathaus

Stadt Lauchhammer

Liebenwerdaer Straße 69

01979 Lauchhammer

 

Telefon:

03574 488-0

Fax:

03574 488-650

 

 

 

 

 

Maerker
Öffnungszeiten

Bürgerbüro

Besuch nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich!

Montag:

08:00 - 12:00 Uhr

Dienstag:

09:00 - 12:00 Uhr und

13:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch:

geschlossen

Donnerstag:

09:00 - 12:00 Uhr und

13:00 - 16:00 Uhr

Freitag:

09:00 - 12:00 Uhr

 

 

Rathaus

 

Montag:

geschlossen

Dienstag:

09:00 - 12:00 Uhr und

13:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch:

geschlossen

Donnerstag:

09:00 - 12:00 Uhr und

13:00 - 16:00 Uhr

Freitag:

geschlossen

 

 

 

 

Youtube 

 

 

Facebook Stadt Lauchhammer