Startseite     Login     Impressum     Datenschutz
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Lauchhammer kämpft weiter für barrierefreien Bahnhof

04. 01. 2022

Pressemitteilung

Lauchhammer kämpft weiter für barrierefreien Bahnhof

 

Über 2000 Unterschriften für eine barrierefreie Nachrüstung des Bahnhofes in Lauchhammer-West haben die Stadt Lauchhammer und die Behindertenbeauftragte der Stadt Lauchhammer am 14. September 2021 dem Petitionsausschuss des Brandenburger Landtags in Potsdam übergeben.

 

Der Bahnhof wurde 2021 von der Deutschen Bahn saniert. Der Wechsel zwischen den beiden erneuerten Bahnsteigen erfolgt nun über eine Personenüberführung. Da durch die Deutsche Bahn keine Aufzüge installiert wurden, ist der Übergang für Menschen mit Behinderung, älteren Fahrgästen, Müttern mit Kinderwagen etc. nur eingeschränkt oder gar nicht mehr möglich.

 

Die Deutsche Bahn beruft sich in Bezug auf die fehlende Barrierefreiheit auf die EU-weit geltende sogenannte „1000 Reisende-Regelung“. Demnach ist die kostenintensive Herstellung der Barrierefreiheit bei Bahnhöfen mit einer Fahrgastfrequentierung unter 1000 pro Tag (Lauchhammer 300) nicht erforderlich, wenn ein barrierefreier Zugang in zumutbarer Distanz möglich ist. Im Fall Lauchhammer beläuft sich die „zumutbare Distanz“ auf einen Umweg von 1,5 km.

 

Gegenwärtig werden durch den Petitionsausschuss des Landtages alle Fördermöglichkeiten geprüft, um eine barrierefreie Nachrüstung der Personenüberführung mit Aufzügen doch noch zu ermöglichen. Behindertenbeauftragte und Stadt Lauchhammer stehen des Weiteren in ständigem Kontakt mit dem Verein Pro-Bahn und dem Interministeriellen Arbeitsstab beim Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen.

 

Es sei kaum nachvollziehbar, so Bürgermeister Mirko Buhr und Behindertenbeauftragte Manuela Krengel, dass der Bahnhof vor der Sanierung barrierefrei nutzbar war und nach der Sanierung nicht mehr. So etwas könne man den Bürgerinnen und Bürgern nicht vermitteln.

 

Große Hoffnungen setzt Lauchhammer auf das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Im Rahmen des Projektes BahnhofskonzeptPlus finanzierte das Ministerium bereits den barrierefreien Umbau kleinerer Bahnhöfe mit 330 Mio. Euro. Die neue Bundesregierung plant eine ganze Reihe von Investitionsmaßnahmen und Förderprogrammen für die Verbesserung der Infrastruktur und Barrierefreiheit der Deutschen Bahn AG. Die Stadt Lauchhammer hofft, dass mit Unterstützung der Landesregierung aus Fördermitteln eines dieser neuen Projekte die Personenüberführung am Bahnhof behindertengerecht mit Aufzügen nachgerüstet werden kann.

 

 
Kontakt

Bürgerbüro

Stadt Lauchhammer

Wilhelm-Pieck-Straße 2

01979 Lauchhammer

 

Telefon:

03574 488-288

Fax:

03574 46740-20

 

Rathaus 

Stadt Lauchhammer

Liebenwerdaer Straße 69

01979 Lauchhammer

 

Telefon:

03574 488-0

Fax:

03574 46740-10

 

 

 

 

 

Maerker
Öffnungszeiten

Bürgerbüro

Besuch nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich!

 

Montag:

08:00 - 12:00 Uhr

Dienstag:

09:00 - 12:00 Uhr und

13:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch:

geschlossen

Donnerstag:

09:00 - 12:00 Uhr und

13:00 - 16:00 Uhr

Freitag:

09:00 - 12:00 Uhr

 

Rathaus

 

Montag:

geschlossen

Dienstag; 

09:00 - 12:00 Uhr und

13:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch:

geschlossen

Donnerstag:

09:00 - 12:00 Uhr und

13:00 - 16:00 Uhr

Freitag:

geschlossen

 

 

 

 

Youtube 

 

 

Facebook Stadt Lauchhammer