Bauleitplanung

Die Bauleitplanung ist das wichtigste Instrument für eine kurz- oder mittelfristige Entwicklung der Städte und Gemeinden. Die Rechtsgrundlagen für die Bauleitplanung ergeben sich aus dem Baugesetzbuch (BauGB) und den darauf beruhenden Verordnungen. Bauleitpläne werden in Kategorien unterschieden.

 


Aktuelle Offenlagen

 

Öffentliche Bekanntmachung der Beteiligung zum Entwurf der Gestaltungssatzung 

„Stadtzentrum Lauchhammer-Mitte“ der Stadt Lauchhammer

 

Ziel der Satzung ist die Bewahrung der städtebaulichen Eigenart der Innenstadt in den festgelegten Grenzen der Gebietskulisse. Diese umfasst den historischen Ortskern des früheren Bockwitz und Gebiete der Ortserweiterung ab Mitte des 19. Jahrhunderts im Osten, Westen und Norden. Die Gebietskulisse ist im nachfolgenden Übersichtsplan dargestellt. Die Gebietskulisse entspricht dem Sanierungsgebiet „Innenstadt Lauchhammer-Mitte“. 

Der Entwurf der Gestaltungssatzung liegt in der Zeit vom 20.07.2020 bis einschließlich 21.08.2020 

in der Stadtverwaltung Lauchhammer, Liebenwerdaer Straße 69, 01979 Lauchhammer aus.

Stellungnahmen zum Entwurf können von jedermann während der Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Sie können auch elektronisch an abgegeben werden.

 

Gestaltungssatzung Entwurf

 

Frühzeitige Beteiligung zum Bebauungsplan BP 01/2019  

„Wohngebiet Horstweg/Wehrstraße in Grünewalde“

 

Der Vorentwurf des Bebauungsplanes wird vom 20.07.2020 bis einschließlich 21.08.2020 in der Stadtverwaltung Lauchhammer, Liebenwerdaer Straße 69, 01979 Lauchhammer öffentlich ausgelegt.  

Stellungnahmen können von jedermann während der Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Dies kann während der Dienstzeiten erfolgen. 

 

Das Plangebiet befindet sich im Stadtgebiet von Lauchhammer, am südlichen Ortsrand des Ortsteils Grünewalde. Es weist eine Fläche von 4,2 ha auf und ist durch landwirtschaftliche sowie Wohn- und Gartennutzung geprägt. Der Bereich des Horstweges und der Wehrstraße befindet sich gegenwärtig im Außenbereich nach § 35 BauGB und wird nicht von der Klarstellungssatzung der Stadt Lauchhammer erfasst. 

 

Das Plangebiet ist nachfolgender Abbildung zu entnehmen. Es umfasst folgende Flurstücke der Flur 2 Gemarkung Grünewalde (tw = teilweise): 151, 152, 153, 154/1, 154/2, 155, 156, 157, 158, 159, 160, 161, 162, 163, 164, 171 tw, 172 tw, 438/2, 439 tw, 440 tw, 441 tw, 444 tw, 445 tw, 450 tw, 451 tw, 452 tw, 453 tw, 454 tw, 1024, 1041, 1042, 1043, 1044, 1045, 1046. 

 

Die vorliegende Planung ermöglicht es, im Ortsteil Grünewalde bebaubare Grundstücke für private Bauherren zur Wohnnutzung zur Verfügung zu stellen. Der Ortsteil Grünewalde zeichnet sich im Unterschied zu den übrigen Teilen des Stadtgebietes von Lauchhammer durch annähernd konstante Einwohnerzahlen aus und ist u.a. attraktiv für junge Familien mit Kindern. 

 

Der Standort des Bebauungsplans bietet auch wegen der stellenweise bereits vorhandenen Bebauung und damit verbundenen Infrastruktur gute Bedingungen für die Ansiedlung von weiterer Wohnbebauung. 

 

Mit dem Bebauungsplan BP 1/2019 „Wohngebiet Horstweg/Wehrstraße in Grünewalde“soll die Sicherung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung, auch für die bereits vorhandene Nutzung, erreicht werden.

 

BPL Begründung

BPL Umweltbericht

BPL Planzeichnung

 

 

Frühzeitige Beteiligung zur 6. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Lauchhammer

 

Mit Beschluss vom 18.09.2019 wurde die Aufstellung des Bebauungsplanes BP 01/2019 „Wohngebiet Horstweg/Wehrstraße in Grünewalde“ beschlossen. Der Flächennutzungsplan wird entsprechend dem Bebauungsplan im Parallelverfahren nach § 8 Abs. 3 BauGB geändert. Die ursprünglich als Ackerflächen dargestellten Flächen werden zukünftig als Wohnbauflächen dargestellt. 

Der Vorentwurf der 6. Flächennutzungsplanänderung wird vom 20.07.2020 bis einschließlich 21.08.2020 in der Stadtverwaltung Lauchhammer, Liebenwerdaer Straße 69, 01979 Lauchhammer öffentlich ausgelegt.  

Stellungnahmen können von jedermann während der Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Dies kann während der Dienstzeiten erfolgen. 

Der Bereich der 6. Flächennutzungsplanänderung befindet sich im Stadtgebiet von Lauchhammer, am südlichen Ortsrand des Ortsteils Grünewalde.  

Die Stadt Lauchhammer möchte im Rahmen der Aufstellung des Bebauungsplans BP 1/2019 „Wohngebiet Horstweg/Wehrstraße in Grünewalde“ bebaubare Grundstücke für private Bauherren zur Wohnnutzung zur Verfügung stellen. Da der genannte Bebauungsplan nicht aus dem Flächennutzungsplan entwickelt ist, ist die Änderung des Flächennutzungsplans und die Aufnahme einer Wohnbaufläche erforderlich.

 

Begründung

BPL Umweltbericht

Planzeichnung

 

 

 

 

 

 


Flächennutzungsplan

 

Diese Pläne tragen dazu bei, schonend mit Grund und Boden umzugehen, die natürlichen Lebensgrundlagen zu schützen und eine menschenwürdige Umwelt zu sichern. Im Flächennutzungsplan (vorbereitender Bauleitplan) ist für das gesamte Gemeindegebiet die sich aus der städtebaulichen Entwicklung ergebende Art der Bodennutzung nach den voraussehbaren Bedürfnissen der Gemeinde in den Grundzügen dargestellt. Der Flächenutzungsplan der Stadt Lauchhammer ist seit dem 22.09.1998 wirksam.

 

 

Bebauungspläne

 

Der Bebauungsplan (verbindlicher Bauleitplan) wird für Teilbereiche des Gemeindegebietes aufgestellt. Im Gegensatz zum Flächennutzungsplan trifft der Bebauungsplan rechtsverbindliche Regelungen für die Bodennutzung (§ 10 Baugesetzbuch). Er wird von der Gemeinde als Satzung beschlossen. Der Bebauungsplan ist aus dem Flächennutzungsplan zu entwickeln.
 

 


Satzungen Baurecht

 

Hier finden Sie die aktuelle Gestaltungssatzung für die Innenstadt Lauchhammer-Mitte.

 

Die Bekanntmachung der Gestaltungssatzung - Innenstadt Lauchhammer-Mitte erfolgte im Amtsblatt Nr. 4/2006 vom 13.07.2006 sowie im Amtsblatt Nr. 3/2007 vom 24.05.2007